Besucherandrang im Atrium! 06.05.2018

Wie bereits in den letzten Jahren war viel los am „Tag der offenen Tür“ an der Christian-von-Bomhard-Schule in den Gebäudeteilen der Schule – trotz des schlechten Wetters -, sodass der Freitagnachmittag ein voller Erfolg wurde. Bereits bei der Eröffnung durch den ständigen stellvertretenden Schulleiter, StD Alfred Lockl, ging es „heiß“ her (siehe Foto): Die Rockband unter der Mitwirkung von Tom Wagner und  Thomas Rohler „begrüßte“ die Gäste um 13:30 Uhr mit mehreren fetzigen Stücken. Anschließend lud Herr Lockl alle Besucher recht herzlich ein, die offenen Türen der Bomhard-Schule zu nutzen, um die Zimmer, die Gebäude, das Außengelände, aber auch die Schüler, die Kollegen und einfach die schöne familiäre Atmosphäre näher kennenzulernen.

Galerie ansehen

Die Bomhard-Schule bot etliche Aktionen an: Im Atrium konnten sich die kleineren Kinder schminken lassen oder „römische Frisuren“ bekommen (siehe Foto). In der Halle hatten die Sportkollegen Hans Schmitt, Lisa Süßer und Henning Braunsdorf einen Parcours (siehe Foto) vorbereitet, der im Anschluss von vielen „Kleinen“ durchlaufen wurde – mit Kletterwand! Doch nicht nur im sportlichen Bereich waren Attraktionen vorhanden. Im Musiksaal zeigten die Musikklassen-Lehrer, welche breite Palette an der C.-v.-B.-Schule im Angebot ist. Etliche Fachschaften – egal ob Sprachen wie Latein oder Französisch, Mathe (Mathematrium) und Chemie oder Erdkunde  - präsentierten in den Fachräumen ihre vorbereiteten Aktionen, die eigentlich immer zum Mitmachen einluden und sehr gut bei Groß und Klein ankamen! Stolz präsentierte die Schülerfirma „bomhearts“ (siehe Foto) im Atrium ihre neue Kollektion an selbst gefertigten Schlüsselanhängern.

Für das leibliche Wohl hatten die Schülerfirma „bomfood“ und die Internatsküche gesorgt: Zur Nachmittagszeit gab es sehr leckere Obstspieße in Schoko. Es wurde durch den Elternbeirat Kaffee ausgeschenkt und eine riesige Auswahl an Kuchen und Torten stand bereit. Zudem hatte der Elternbeitrat einen eigenen Stand und informierte über seine Arbeit. Höhepunkt für viele Kleine war dann der Start des Luftballons-Wettbewerbs. Auf dem Hartplatz ließen alle Teilnehmer ihren Ballon mit ihrer Postkarte steigen. Zuvor hatte man bei Katrin Düll, Claudia Zehnter und Wolfgang Hirsch im Sekretariat die in der Schulfarbe gehaltenen Ballons mit Gas gefüllt und mit den ausgefüllten Karten versehen (siehe Foto). Vor allem bei etlichen „Ehemaligen“ zeigten sich erstaunte Gesichter, was sich alles an der Bomhard-Schule in den letzten Jahren verändert hat (baulich und ausstattungstechnisch). Auch zahlreiche neue, junge Kolleginnen und Kollegen verstärken seit ein paar Jahren das C.-v.-B.-Lehrer-Team.

Nach dreistündigem, freudigem „Gewusel“ in den Schulgebäuden war dann Schluss. Den Interessierten hatte das große Angebot prima gefallen und zudem waren die helfenden Schüler, die engagierten Kollegen und vor allem die Hauptorganisatorinnen Verena Metz (Mitarbeiterin im Direktorium) zusammen mit dem Pädagogischen Beirat (v. a. Marina Molinari und Irina Lutz) sehr erfreut über das rege Interesse seitens der Uffenheimer Bevölkerung und von jetzigen, ehemaligen sowie zukünftigen Schülerinnen und Schülern und deren Erziehungsberechtigten, welche die Möglichkeit der „offenen Türen“ genutzt hatten und sehr angetan waren von der tollen Atmosphäre, was in zahlreichen Gesprächen zum Ausdruck kam.

 


Text: RL
Bilder: Uta Kirschnick

Dieser Artikel erscheint im Bereich: Allgemein, Kommunikations- und Partizipationskultur