Die SB Uffenheim lässt das Jahr 2019 Revue passieren 14.09.2020

Die diesjährige Hauptversammlung der Sportgemeinschaft Bomhardschule Uffenheim e. V. fand aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt Mitte März, sondern erst Ende Juli statt. Mit Maske und ausreichend Abstand fanden sich die Mitglieder und Abteilungsleiter auf dem Pausenhof der Bomhard Schule zusammen, um das – zumindest nach eigenem Empfinden – bereits weit zurückliegende Jahr 2019 abzuschließen.

Galerie ansehen

Nach der Begrüßung und einer Gedenkminute für das verstorbene Mitglied Dieter Hentschel zog der 1. Vorsitzende Ralf Lischka in seinem Kurzbericht ein insgesamt positives Fazit über das vergangene Jahr, welches sowohl dem Hauptverein als auch einzelnen Abteilungen einige Höhepunkte bescherte. Neben den Neuwahlen zur Vorstandschaft stand hierbei vor allem das 50-jährige Vereinsjubiläum im Mittelpunkt, zu dem sich am 20. Juli zahlreiche (Ehren-) Gäste und prominente Vertreter der Stadt Uffenheim sowie des Bayerischen Landessportverbandes auf dem Rasenplatz der Christian-von-Bomhard Schule versammelten. Dabei wurden u. a. langjährige Mitglieder geehrt, die sich als Abteilungsleiter, Trainer oder Sportler für den Verein verdient gemacht haben. Im Zusammenhang mit der Jubiläumsfeier erinnerte Lischka auch an die überaus gelungene Auftaktveranstaltung zur Eröffnung der lange geplanten Mountainbike-Rennstrecke am Obstlehrpfad am 21. Juli 2019 inklusive des teilnehmerstarken Franken-Cup-Rennens.

Die Kassiererin Katrin Pfänder belegte in ihrem ausführlichen Bericht die gesunde Wirtschaftslage des Vereins, wobei die größten finanziellen Aufwendungen des Jahres auf den bereits angesprochenen Bau der Mountainbike-Wettkampfstrecke zurückzuführen sind. Es bleibt abzuwarten, inwiefern sich dieser auf die Mitgliederzahlen und die daraus folgenden Einnahmen auswirken wird. Die Mitgliederzahl des Vereins stieg 2019 erfreulicherweise an, den 82 Austritten standen 149 Neueintritten gegenüber. Da die Kassen des Hauptvereins sowie der einzelnen Abteilungen keine Lücken aufwiesen, konnte der anwesende Kassenprüfer, Christian Göbel, ohne Weiteres den Antrag auf Entlastung des Vorstandes und aller Buchführenden stellen, welcher einstimmig angenommen wurde.

Aus sportlicher Sicht konnten im vergangenen Jahr vor allem die Volleyballerinnen große Erfolge erzielen. Die Bildung der Spielgemeinschaft mit dem TV Bad Windsheim trug umgehend Früchte, gelang allen drei Damenteams doch der Gewinn der Meisterschaft und der Aufstieg in die nächst höhere Liga. Doch auch alle anderen Abteilungen erfreuten sich reger Trainingsteilnahme und vertraten den Verein und die Stadt Uffenheim in zahlreichen Spielen und Wettkämpfen würdevoll.

Als Höhepunkt des Abends ehrte Ralf Lischka drei Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft und Vereinstreue. Herr Friedrich Bauer, Herr Willi Götz sowie Herr Dieter Hein erhielten jeweils die BLSV-Ehrennadel in Silber.

Gedämpft wurde die positive Stimmung der Versammlung freilich durch die derzeit herrschende Pandemie, die sowohl den Trainings- als auch den Wettkampfbetrieb vorübergehend lahmlegte und auch für die kommenden Monate nur wage Planungen zulässt. In Absprache mit der Schulleitung der Christian-von-Bomhard Schule und in Anlehnung an die vom Bayerischen Landessportverband offiziellen Vorgaben, wurde jedoch von Seiten der SBU ein hinreichendes Hygienekonzept ausgearbeitet, welches ein regelmäßiges Trainingsgeschehen ermöglicht.


Text: HB

Dieser Artikel erscheint im Bereich: Sport und Gesundheit