Gibt’s in Afrika Handys? 28.02.2015

Diese und ähnliche Fragen stellten die Schülerinnen und Schüler der Christian-von-Bomhard-Schule ihrem Besuch, Frau Rachel Leyan, im Religionsunterricht. Reiten die Leute in Tansania auf Elefanten? Gibt's da Strom und Handys? Wie feiern die Christen dort Gottesdienst? Die evangelischen Jugendlichen der Klassen 5 b G, 8 b R und 9 c R konnten Ende Januar 2015 viel erfahren. In der 9 c R kamen auch die katholischen Schülerinnen und Schüler spontan dazu. Rachel Leyan, die zurzeit acht Monate lang als Volontärin im Evangelisch-Lutherischen Dekanat  Uffenheim arbeitet, erzählte vom Leben und Glauben in ihrer Heimat, zeigte Kleidungsstücke der Massai und andere typische Gegenstände.

Galerie ansehen

Begleitet wurde sie von Pfarrerin Christine Stradtner, der Missionsbeauftragten im Dekanat Uffenheim, und Vikar Christian Brecheis (siehe Foto).  Die Jugendlichen konnten viele Fragen stellen, über Gottesdienste staunen, die in Tansania länger als drei Stunden dauern, sich bewusst machen, dass viele Jugendliche in Afrika keine Handys haben und lernen, dass Elefanten dort nicht als Reittiere genutzt werden. Für Fragen zur Partnerschaftsarbeit des Dekanats Uffenheim steht Pfarrerin Stradtner gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung: Tel. 09339 – 252, E-Mail: christine.stradtner@elkb.de


Text: Christian Brecheis

Dieser Artikel erscheint im Bereich: Allgemein, Internationale Kontakte, Religiös-ethische Bildung