Produktiver Austausch der Klassensprecherinnen und Klassensprecher 16.10.2019

Traditionell zum Schuljahresbeginn trafen sich die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der drei Abteilungen Gymnasium, Realschule und Fachoberschule der Christian-von-Bomhard-Schule im Haus der Kirche zur alljährlichen Klassensprecherversammlung. Nach der Begrüßung und einer kurzen Andacht des Schulleiters des Gymnasiums, StD Alfred Lockl, teilten sich die Schülerinnen und Schüler je nach Schulart in Kleingruppen auf. Unterstützt von ihren jeweiligen Verbindungslehrern und ausgestattet mit einigen Anmerkungen und Wünschen ihrer Klassenkameraden tauschten sie sich über vergangene und aktuelle Ereignisse aus, diskutierten über Projekte und Ideen und formulierten abschließend Fragen bzgl. des Schulalltags. Diesen Fragen standen anschließend die drei Schulleiter der einzelnen Abteilungen (Herr Lockl für das Gymnasium, Herr Lischka für die Realschule und Herr Specht für die FOS) Rede und Antwort. Bis auf wenige Kleinigkeiten, die sich bei einer Schule mit beinahe 1000 Schülerinnen und Schülern kaum vermeiden lassen, kamen alle anwesenden Klassensprecher zu der Übereinkunft, dass sie mit ihrer Schule rundum glücklich und zufrieden sind und jedem Viertklässler den Wechsel an die Bomhard-Schule empfehlen können.

Galerie ansehen

Im Zuge der Versammlung wurden auch die diesjährigen Schülersprecherinnen und Schülersprecher gewählt, die nicht nur als Ansprechpartner für die komplette Schülerschaft fungieren, sondern auch Kontaktpersonen für die Schulleitung, Lehrer und Eltern darstellen. Als Schülersprecherinnen für das Gymnasium wurden Jana Weber (Q 11; 2. Reihe links), Helene Saemann (Q 12; 2. Reihe Mitte) und Lara Kuhnigk (9 a G; 1. Reihe links) gewählt. Schülersprecher für die Realschule sind für das aktuelle Schuljahr Anika Baer (10 b R; vorne Mitte), Tilo Pogge (10 a R; hinten links) und Emely Ertel (9 c R; vorne rechts). Als 4. Stellvertreter wurde noch Finn Dasch (9 c R; hinten rechts) in den Kreis der SMV mit aufgenommen. Die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule werden künftig vertreten durch Frederike Gütebier (2. Reihe rechts)und Nicolas Oesterer (hinten Mitte).


Text: Henning Braunsdorf

Dieser Artikel erscheint im Bereich: Kommunikations- und Partizipationskultur