Schulleiter unter sich 18.11.2019

Zur zweitägigen „Fachgruppen-Tagung“ reiste der Leiter der Realschule, Ralf Lischka (ganz links), nach Bad Aibling. Gastgeber war dort der Realschulleiter des Dietrich-Bomhoeffer-Bildungscampus. Unter dem Dach der „Evangelischen Schulstiftung in Bayern“ sind die evangelischen Schulen zusammengefasst und treffen sich mehrfach im Jahr, um sich auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen. Dieses Zusammentreffen gibt es für die Bomhard-Schule auch für die Schularten Gymnasium (Teilnehmer Alfred Lockl) und für die FOS (Teilnehmer Philipp Specht).

Galerie ansehen

Auf der Tagesordnung standen ganz viele Punkte, unter anderem die Themen Digitalisierung, Rechtliche Fragestellungen, LehrplanPlus oder der brandaktuelle Aspekt des Personalmanagements bzw. der Personalführung. Hier ist es wichtig, dass sich die Schulen gegenseitig beraten; so kann man gegenüber dem Staat geschlossen auftreten  und z. B. Ungerechtigkeiten wie fehlende Gelder für eine Lehrerreserve oder keine Zuteilung von Budgetstunden ansprechen. Der daraus resultierende Wettbewerbsnachteil gegenüber den staatlichen Schulen muss unbedingt angesprochen werden, damit  der Zustand geändert/verbessert wird.

Neben den Sachthemen stehen aber der informelle Austausch in den Pausen und beim gemeinsamen Abendessen bzw. Frühstück auch im Mittelpunkt, haben sich inzwischen doch Freundschaften entwickelt und man versucht, gute Ideen weiter zu geben. In Bad Aibling existiert beispielsweise eine AG „Alpakas“ (siehe Foto). Hier übernehmen Schülerinnen und Schüler Verantwortung und kümmern sich um die Tiere. Die Fachgruppenleiterin, Heide Hesse (sechste v. r.), und Rita Freund-Schindler (ganz rechts; pädagogische Referentin) führten durch die Veranstaltung. Im Frühjahr trifft man sich dann an der Löhe-Schule in Nürnberg, wo man hofft, dass bis dahin einige Dinge bezüglich „Ungleichbehandlung“ gegenüber den staatlichen Schulen gebessert haben.

 


Text: Ralf Lischka

Dieser Artikel erscheint im Bereich: Kommunikations- und Partizipationskultur