„Stark sein – cool bleiben!“ 06.12.2010

Unter diesem Motto stand der Workshop in der Christian-von-Bomhard-Schule, den die Klasse 8b des Gymnasiums besuchte. Die Klassleiterin Gertraud Nöth hatte den Kontakt zum Gesundheitsamt Neustadt/Aisch hergestellt. Nun waren mehrere Sozialpädagogen von der dritten bis zur sechsten Stunde in der Klasse und arbeiteten intensiv mit den Jugendlichen. In regelmäßigen Abständen werden in den Mittelstufenklassen – natürlich auch an der Realschule – solche Workshops durchgeführt, da in dem Alter von 13 bis 15 Jahren immer wieder kleinere Probleme innerhalb der Klasse auftreten können.
Ziel war es, das Klassenklima zu optimieren und die sozialen Kompetenzen der einzelnen Schülerinnen und Schüler zu stärken. Die Achtklässler konnten an diesem Vormittag durch Körperübungen, Pantomime, Rollenspiele (siehe Fotos: Arbeit in Kleingruppen) etc. unterschiedliche Handlungs- und Reaktionsmuster ausprobieren. So wurden eigene Bedürfnisse und Gefühle klarer deutlich und es gelang, zu erkennen, wo klare Grenzen liegen und wie man z. B. in bestimmten Situationen mit Gruppendruck umgeht. In den nächsten Wochen wird dann mit Sicherheit von den Schülern – ebenso wie von den Lehrkräften – eine konstruktivere Auseinandersetzung bei Schwierigkeiten zu erkennen sein; auch die Kritik- und Selbstkritikfähigkeit wurde intensiv angegangen, sodass die Bomhard-Schüler viele Erkenntnisse gewinnen konnten, die es nun gilt im Alltag umzusetzen.
 


Text:

Dieser Artikel erscheint im Bereich: Allgemein