Tutorenprogramm

Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule soll für die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen möglichst einladend und problemlos gestaltet werden. Den neuen Fünftklässlern ist zunächst alles fremd – von den Unterrichtsformen bis zum Gebäude und dem Schulweg. Einen besonders wichtigen Beitrag sollen hier die Tutoren leisten, die die Fünftklässler schon am ersten Tag begrüßen, sie mit allem vertraut machen, ihnen ihre Erfahrungen weitergeben und sie das ganze Jahr betreuen.
Unsere Tutoren sind Schüler der 9. Klassen Realschule und 10. Klasse Gymnasium. Sie sind als Ansprechpartner oder Anlaufstelle täglich in der Schule erreichbar und gestalten gelegentlich die Freizeit der „Kleinen“.
Die Tutoren erhalten nach ihrer Bewerbung und der Auswahl von vier Tutoren pro 5. Klasse eine zweitägige Ausbildung:

Die Tutorenausbildung umfasst Teambildung, Softskills und die Aufgaben der Tutoren:

- Erwartungsklärung und Motivation für die Tutorenarbeit
- Rechte und Pflichten eines Tutors
- Aufgaben
- Teamfindung
- Kooperationsspiele
- Geschicklichkeit
- Sprechen vor der Gruppe
- Jahresplanung
- Aktivitäten
- Verfassen von Elterninformationen
- Kommunikation mit Eltern, Kollegen, Schulleitung (z.B. Laufzettel)

Die Tutoren stellen sich am ersten Schultag den Eltern vor, begrüßen die Fünftklässler, begleiten sie zum Bus und unterstützen sie beispielsweise in den ersten Schulwochen dabei, die richtigen Räume zu finden. Außerdem besuchen sie die Klassen auf den Kennenlerntagen und gestalten dort für sie einen Spielenachmittag.